Angebote zu "Kähler" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Care Plus POP-UP HEADNET Unisex - Moskitonetz -...
Highlight
10,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Hut mit Insektennetz Auf der Basis des patentierten Pop-Up-Systems hat Care Plus einen Hut mit eingebautem Moskitonetz entwickelt. Der Hut lässt sich leicht zusammenfalten und springt beim Auspacken automatisch auf. Zum Schutz vor kleinsten Insekten Die breite Krempe sorgt dafür, dass das Netz nicht am Gesicht aufliegt. So trägt es sich deutlich angnehmer und Insekten können nicht durch das Netz hindurchstechen. Das Pop-Up HeadNet eignet sich mit seiner extra kleinen Maschenweite (1050 sq) besonders zum Schutz vor Kriebelmücken (Skandinavien) und Zuckmücken (Schottland), bietet aber auch im eigenen Land Schutz vor Mücken. Das Care Plus Pop-Up HeadNet ist in praktischer Einheitsgröße erhältlich. Maschenweite beim Moskitonetz Die Einheit der Maschenweite wird in mesh per square inch angegeben, je größer die Zahl, desto dichter das Netz. Je feiner die Maschen sind, um so zuverlässiger ist der Schutz gegen kleine Quälgeister wie Sandfliegen, umso geringer ist allerdings die Luftzirkulation. Die WHO empfiehlt daher für Malaria-Gebiete eine Maschenweite bei nichtimprägnierten Moskitonetzen von mindestens 156 sq, gegen Sandfliegen mindestens 196 sq.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Er ist unser Friede. Lesepredigten Textreihe II...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Profil der Lesepredigten Die Lesepredigten für alle Sonn- und Gedenktage des Kirchenjahres sind eine seit Jahrzehnten bewährte Arbeitshilfe für eine zeitgemässe, anspruchsvolle und ansprechende Predigtpraxis. Ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren, Prädikantinnen und Prädikanten sowie Pfarrerinnen und Pfarrer finden hier – je nach Bedarf – ausformulierte Kanzelreden und Anregungen für die eigene homiletische Arbeit. In der Textauswahl folgen die Lesepredigten den von der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlenen sechs Perikopenreihen, so dass sie in jeder Landeskirche verwendet werden können. Ergänzt werden die Lesepredigten durch sorgfältig ausgewählte alte und neue Lieder sowie durch thematisch angemessene Fürbittgebete. Eine besondere Note gegenüber anderen Predigthilfen sind die bei den Lesern sehr beliebten, jedem zweiten Band vorangestellten »Essays zu Gottesdienst und Predigt«. Sie bieten konkrete Hinweise für eine liturgisch gekonnte und theologisch verantwortliche Bewältigung von Problemen einer zeitgenössischen Inszenierung. Jedem Band ist eine „besondere Predigt“ (Themapredigt, Lied- oder Bildpredigt) als Anhang beigefügt, die alternativ an einem beliebigen Sonntag oder zu einem Anlass ausserhalb der regulären Gottesdienste gehalten werden kann. Eine zusätzliche thematische Andacht (2013 z.B. zum Heidelberger Katechismus) ist jeweils im ersten Band eines Jahrgangs zu finden. Dass die Lesepredigten nicht nur alle deutschen Landeskirchen, sondern auch Leserinnen und Leser in Skandinavien und in der Schweiz erreichen, ist u. a. die Folge eines inner- und ausserdeutsche Grenzen überschreitenden Autorenstamms. Zu den regelmässigen Beiträgern gehören Theologen, Publizisten, Pfarrerinnen und Pfarrer aller Generationen. Die Überregionalität spiegelt sich natürlich auch im Herausgeberkreis wider: Der Heidelberger Neutestamentler und Praktische Theologe Helmut Schwier, der Wiener Praktische Theologe Prof. Dr. Wilfried Engemann, der Thüringische Landesbischof i. R. Dr. Christoph Kähler, PD Dr. Jörg Neijenhuis aus der Badischen Landeskirche, Prälatin Gabriele Wulz aus Ulm sowie die Wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Frank M. Lütze (Halle) und Dr. Sebastian Kuhlmann (Münster), die sich mit herausragenden Arbeiten zur Predigt promoviert haben, bilden ein fachlich hochqualifiziertes Herausgeberteam.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Er ist unser Friede. Lesepredigten Textreihe IV...
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Lesepredigten für alle Sonn- und Gedenktage des Kirchenjahres sind eine seit Jahrzehnten bewährte Arbeitshilfe für zeitgemässe und anspruchsvolle Predigtpraxis. Ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren, Prädikantinnen und Prädikanten sowie Pfarrerinnen und Pfarrer finden hier ausformulierte Kanzelreden und Anregungen für die eigene homiletische Arbeit. Die Lesepredigten folgen den von der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlenen sechs Perikopenreihen, so dass sie in jeder Landeskirche verwendet werden können. Ergänzt werden die Lesepredigten durch Liedvorschläge und Fürbittengebete. Jedem Band ist eine „besondere Predigt“ (Themapredigt, Lied- oder Bildpredigt) als Anhang beigefügt, die alternativ an einem beliebigen Sonntag oder zu einem Anlass ausserhalb der regulären Gottesdienste gehalten werden kann. Ausserdem ist jedem zweiten Band ein kurzer »Essay zu Gottesdienst und Predigt« vorangestellt. Die eingelegte CD ermöglicht eine problemlose Bearbeitung entsprechend den Anforderungen der eigenen Gemeinde. Das Profil der Lesepredigten Die Lesepredigten für alle Sonn- und Gedenktage des Kirchenjahres sind eine seit Jahrzehnten bewährte Arbeitshilfe für eine zeitgemässe, anspruchsvolle und ansprechende Predigtpraxis. Ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren, Prädikantinnen und Prädikanten sowie Pfarrerinnen und Pfarrer finden hier – je nach Bedarf – ausformulierte Kanzelreden und Anregungen für die eigene homiletische Arbeit. In der Textauswahl folgen die Lesepredigten den von der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlenen sechs Perikopenreihen, so dass sie in jeder Landeskirche verwendet werden können. Ergänzt werden die Lesepredigten durch sorgfältig ausgewählte alte und neue Lieder sowie durch thematisch angemessene Fürbittgebete. Eine besondere Note gegenüber anderen Predigthilfen sind die bei den Lesern sehr beliebten, jedem zweiten Band vorangestellten »Essays zu Gottesdienst und Predigt«. Sie bieten konkrete Hinweise für eine liturgisch gekonnte und theologisch verantwortliche Bewältigung von Problemen einer zeitgenössischen Inszenierung. Jedem Band ist eine „besondere Predigt“ (Themapredigt, Lied- oder Bildpredigt) als Anhang beigefügt, die alternativ an einem beliebigen Sonntag oder zu einem Anlass ausserhalb der regulären Gottesdienste gehalten werden kann. Eine zusätzliche thematische Andacht (2013 z.B. zum Heidelberger Katechismus) ist jeweils im ersten Band eines Jahrgangs zu finden. Dass die Lesepredigten nicht nur alle deutschen Landeskirchen, sondern auch Leserinnen und Leser in Skandinavien und in der Schweiz erreichen, ist u. a. die Folge eines inner- und ausserdeutsche Grenzen überschreitenden Autorenstamms. Zu den regelmässigen Beiträgern gehören Theologen, Publizisten, Pfarrerinnen und Pfarrer aller Generationen. Die Überregionalität spiegelt sich natürlich auch im Herausgeberkreis wider: Der Heidelberger Neutestamentler und Praktische Theologe Helmut Schwier, der Wiener Praktische Theologe Prof. Dr. Wilfried Engemann, der Thüringische Landesbischof i. R. Dr. Christoph Kähler, PD Dr. Jörg Neijenhuis aus der Badischen Landeskirche, Prälatin Gabriele Wulz aus Ulm sowie die Wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Frank M. Lütze (Halle) und Dr. Sebastian Kuhlmann (Münster), die sich mit herausragenden Arbeiten zur Predigt promoviert haben, bilden ein fachlich hochqualifiziertes Herausgeberteam.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Er ist unser Friede. Lesepredigten Textreihe II...
19,60 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Profil der Lesepredigten Die Lesepredigten für alle Sonn- und Gedenktage des Kirchenjahres sind eine seit Jahrzehnten bewährte Arbeitshilfe für eine zeitgemäße, anspruchsvolle und ansprechende Predigtpraxis. Ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren, Prädikantinnen und Prädikanten sowie Pfarrerinnen und Pfarrer finden hier – je nach Bedarf – ausformulierte Kanzelreden und Anregungen für die eigene homiletische Arbeit. In der Textauswahl folgen die Lesepredigten den von der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlenen sechs Perikopenreihen, so dass sie in jeder Landeskirche verwendet werden können. Ergänzt werden die Lesepredigten durch sorgfältig ausgewählte alte und neue Lieder sowie durch thematisch angemessene Fürbittgebete. Eine besondere Note gegenüber anderen Predigthilfen sind die bei den Lesern sehr beliebten, jedem zweiten Band vorangestellten »Essays zu Gottesdienst und Predigt«. Sie bieten konkrete Hinweise für eine liturgisch gekonnte und theologisch verantwortliche Bewältigung von Problemen einer zeitgenössischen Inszenierung. Jedem Band ist eine „besondere Predigt“ (Themapredigt, Lied- oder Bildpredigt) als Anhang beigefügt, die alternativ an einem beliebigen Sonntag oder zu einem Anlass außerhalb der regulären Gottesdienste gehalten werden kann. Eine zusätzliche thematische Andacht (2013 z.B. zum Heidelberger Katechismus) ist jeweils im ersten Band eines Jahrgangs zu finden. Dass die Lesepredigten nicht nur alle deutschen Landeskirchen, sondern auch Leserinnen und Leser in Skandinavien und in der Schweiz erreichen, ist u. a. die Folge eines inner- und außerdeutsche Grenzen überschreitenden Autorenstamms. Zu den regelmäßigen Beiträgern gehören Theologen, Publizisten, Pfarrerinnen und Pfarrer aller Generationen. Die Überregionalität spiegelt sich natürlich auch im Herausgeberkreis wider: Der Heidelberger Neutestamentler und Praktische Theologe Helmut Schwier, der Wiener Praktische Theologe Prof. Dr. Wilfried Engemann, der Thüringische Landesbischof i. R. Dr. Christoph Kähler, PD Dr. Jörg Neijenhuis aus der Badischen Landeskirche, Prälatin Gabriele Wulz aus Ulm sowie die Wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Frank M. Lütze (Halle) und Dr. Sebastian Kuhlmann (Münster), die sich mit herausragenden Arbeiten zur Predigt promoviert haben, bilden ein fachlich hochqualifiziertes Herausgeberteam.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Er ist unser Friede. Lesepredigten Textreihe IV...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Lesepredigten für alle Sonn- und Gedenktage des Kirchenjahres sind eine seit Jahrzehnten bewährte Arbeitshilfe für zeitgemäße und anspruchsvolle Predigtpraxis. Ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren, Prädikantinnen und Prädikanten sowie Pfarrerinnen und Pfarrer finden hier ausformulierte Kanzelreden und Anregungen für die eigene homiletische Arbeit. Die Lesepredigten folgen den von der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlenen sechs Perikopenreihen, so dass sie in jeder Landeskirche verwendet werden können. Ergänzt werden die Lesepredigten durch Liedvorschläge und Fürbittengebete. Jedem Band ist eine „besondere Predigt“ (Themapredigt, Lied- oder Bildpredigt) als Anhang beigefügt, die alternativ an einem beliebigen Sonntag oder zu einem Anlass außerhalb der regulären Gottesdienste gehalten werden kann. Außerdem ist jedem zweiten Band ein kurzer »Essay zu Gottesdienst und Predigt« vorangestellt. Die eingelegte CD ermöglicht eine problemlose Bearbeitung entsprechend den Anforderungen der eigenen Gemeinde. Das Profil der Lesepredigten Die Lesepredigten für alle Sonn- und Gedenktage des Kirchenjahres sind eine seit Jahrzehnten bewährte Arbeitshilfe für eine zeitgemäße, anspruchsvolle und ansprechende Predigtpraxis. Ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren, Prädikantinnen und Prädikanten sowie Pfarrerinnen und Pfarrer finden hier – je nach Bedarf – ausformulierte Kanzelreden und Anregungen für die eigene homiletische Arbeit. In der Textauswahl folgen die Lesepredigten den von der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlenen sechs Perikopenreihen, so dass sie in jeder Landeskirche verwendet werden können. Ergänzt werden die Lesepredigten durch sorgfältig ausgewählte alte und neue Lieder sowie durch thematisch angemessene Fürbittgebete. Eine besondere Note gegenüber anderen Predigthilfen sind die bei den Lesern sehr beliebten, jedem zweiten Band vorangestellten »Essays zu Gottesdienst und Predigt«. Sie bieten konkrete Hinweise für eine liturgisch gekonnte und theologisch verantwortliche Bewältigung von Problemen einer zeitgenössischen Inszenierung. Jedem Band ist eine „besondere Predigt“ (Themapredigt, Lied- oder Bildpredigt) als Anhang beigefügt, die alternativ an einem beliebigen Sonntag oder zu einem Anlass außerhalb der regulären Gottesdienste gehalten werden kann. Eine zusätzliche thematische Andacht (2013 z.B. zum Heidelberger Katechismus) ist jeweils im ersten Band eines Jahrgangs zu finden. Dass die Lesepredigten nicht nur alle deutschen Landeskirchen, sondern auch Leserinnen und Leser in Skandinavien und in der Schweiz erreichen, ist u. a. die Folge eines inner- und außerdeutsche Grenzen überschreitenden Autorenstamms. Zu den regelmäßigen Beiträgern gehören Theologen, Publizisten, Pfarrerinnen und Pfarrer aller Generationen. Die Überregionalität spiegelt sich natürlich auch im Herausgeberkreis wider: Der Heidelberger Neutestamentler und Praktische Theologe Helmut Schwier, der Wiener Praktische Theologe Prof. Dr. Wilfried Engemann, der Thüringische Landesbischof i. R. Dr. Christoph Kähler, PD Dr. Jörg Neijenhuis aus der Badischen Landeskirche, Prälatin Gabriele Wulz aus Ulm sowie die Wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Frank M. Lütze (Halle) und Dr. Sebastian Kuhlmann (Münster), die sich mit herausragenden Arbeiten zur Predigt promoviert haben, bilden ein fachlich hochqualifiziertes Herausgeberteam.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot